Metalle


Die Dosierung von Metallen soll trotz der inhomogenen Fraktion sehr gleichmäßig erfolgen um so eine optimale Beschickung des Trennprozesses zu bekommen.
Hierbei erfolgt diese sehr gleichmäßig durch die jeweils angepasste Dosiertrommel.

Die Mitnehmerzinken lösen das Produkt bereits im Bunker etwas auf. Das Material wird dann über die Mitnehmerschaufeln über den Rotor auf das Abzugsband geworfen. So erfolgt eine sehr gleichmäßige Aufgabe und Auflockerung des Produktes.

Der Materialdurchsatz wird über die Regelung der Geschwindigkeit der Fördereinheit (Schubboden oder Kettengurt Förderer) und der Drehgeschwindigkeit der Dosiertrommel gesteuert. Ein Signal z.B. von einer Bandwaage kann für die Steuerung genutzt werden. Dieses regelt dann selbstständig die Geschwindigkeit der Fördereinheit und die Drehzahl der Dosiertrommel. So lassen sich selbst schwierigste Dosieraufgaben lösen.
Die Beladung des Schubbodens erfolgt z.B. mittels Radlader.